• logo

Aktuelles

 --- ZUR WOCHENINFO ---

 Vorankündigung - Termine für die Anmeldung der neuen fünften Klassen - Schuljahr 23/24:

 

Drucken E-Mail

Halloweenabend für die 5. Klassen

 

MicrosoftTeams image 25

Am Halloweenabend wimmelte es in unserer Schulaula nur so von Skeletten, Hexen, furchterregenden Masken und beunruhigend lebendigen Porzellanpuppen. Für den gemeinsamen Halloweenfilmabend hatten einige Schüler der Technik-AG die Aula so ausgestattet, dass sich jede Disko eine Scheibe davon abschneiden könnte. Während auf der großen Leinwand der Film „Hotel Transsilvanien“ lief, entspannten sich die Gruselgestalten auf den Sitzkissen mit Decken, Getränken, Chips und Gespensterlutschern und genossen Schule mal auf eine ganz andere Art und Weise.

Wie unheimlich eine Schule allerdings abends im Dunkeln ohne all die Stimmen und Menschen sein kann, entdeckten dann diejenigen, die während der Filmvorstellung durch die Schulflure zur Lehrertoilette liefen. (Es geht das Gerücht um, dass auf diesen Toiletten alte Lehrerseelen ihr Unwesen treiben....) Es verschwand sogar auf mysteriöse Weise ein Hexenhut, der allerdings am Mittwoch im Vorgarten der Schule wieder auftauchte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

We are the champions! Rund um den Globus Mut machen in schweren Zeiten - Videochat mit Südkorea 

einzelbilder

Am vergangenen Montag war ein sehr besonderer Tag, und er begann bereits sehr früh. Um 7:00 Uhr waren schon die ersten Schülerinnen und Schüler in Hr. Jansens Klasse, um den anstehenden Video-Livechat mit mit unserer befreundeten UNESCO-Projektschule in Jeonju, Südkorea, vorzubereiten.

Acht Stunden Zeitverschiebung waren der Grund, so dass unsere koreanischen Freundinnen und Freunde schon Nachmittag hatten, als wir noch im Dunkeln die Schule betraten. 
Aber das frühe Aufstehen hat sich gelohnt: 
In über einer Stunde Chatzeit wurden viele Fragen zu den Themen Geschichte der Menschenrechte in Korea und Deutschland, Krieg in der Welt, Sorge für die Natur und Umgang mit der Corona-Pandemie besprochen, aber natürlich alles auf Englisch. Dazu gab es auch eine offizielle Grußbotschaft des Leiters der regionalen Schulbehörde von Jeonju, Hr. Geo-Seok Seo. 
Klar war, dass wir alle bereits Champions sind, weil wir uns so sehr um die Völkerverständigung bemühen und uns über fast 9000 km Entfernung live über solche wichtigen Themen austauschen. Das wurde aber noch einmal bestärkt, indem alle gemeinsam zum Abschluss das Lied „We are the champions“ von Queen sangen.

Teilgenommen haben die Klasse 10b sowie viele der Schüler*innen, die bereits beim Briefaustausch mit der koreanischen Schule mitmachen und so regelmäßig von Hand Briefe schreiben, die dann per E-Mail um die halbe Welt geschickt werden.

Wir sind alle sehr dankbar für diese tolle Erfahrung und schicken Grüße und Liebe an unsere Freundinnen und Freunde in Korea! 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Regionaler UNESCO-Projekttag in Dortmund

gruppenfoto

Am 20.10. machte sich eine siebenköpfige Gruppe von Schülerinnen und Schülern (die meisten UNESCO-Beauftragte ihrer Klassen) unter Begleitung des UNESCO-Koordinators Hr. Jansen auf den Weg zum regionalen UNESCO Projekttag an der Gesamtschule Dortmund-Scharnhorst. Die Fahrt mit der Bahn dauerte fast zwei Stunden und zeigte damit deutlich, dass wir an diesem Tag über unseren Tellerrand blicken würden.
An der Gesamtschule begrüßten der Schulleiter und der Schülersprecher herzlich die sechs versammelten Schulen aus der Region Rhein-Ruhr. Anschließend lernte man die anderen Schüler*innen kennen, indem man sich einfach jemand fremden suchte, sich vorstellte und ganz kurz über die Heimatschule sowie vergangene und aktuelle UNESCO-Projekte sprach.
Nach diesem Kennenlernen wurden die sechs verschiedenen Workshops des Tages vorgestellt, von denen sich die Schüler*innen je zwei Workshops aussuchen konnten, einen für vormittags und einen für nachmittags. Man konnte wählen zwischen den Angeboten „ökologischen Lippenbalsam“ und „nachhaltige Bienenwachstücher selbst herstellen“, dem „Forum Theater“, in dem spontan Diskriminierung und Anfeindung thematisiert wurden, der „Videodokumentation des Tages“, dem Druck von UNESCO-T-Shirts und der Zukunftswerkstatt, bei der die Frage geklärt werden sollte, wie Schule in 50 Jahren aussehen könnte oder sollte.
In der Pause zwischen den Workshops gab es ein Mittagessen in der Schulmensa.
Zum Abschluss wurden alle Workshops und das produzierte Video vorgestellt und Feedback ausgetauscht.
Wir konnten an diesem Tag viele Erfahrungen sammeln, andere Schüler*innen kennen lernen und coole Projektideen von anderen Schulen mitbringen.

Tino Scherrer, 8c 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Was ist eigentlich ein Organetto?

MicrosoftTeams image 26 

Ein Organetto ist eine kleine Orgel. Und so ein Instrument bauten in dieser Woche die Schüler*innen der Musik-AGs gemeinsam mit dem Kantor Herrn Martin Hanke der Ev. Kirchengemeinde Ratingen auf.

Man glaubt gar nicht, aus wie vielen Einzelteilen so eine Orgel besteht, und dass eine große Kirchenorgel genauso funktioniert! 
Zuerst holten wir alle Teile aus der großen schwarzen Kiste und verteilten sie auf den Tischen. Anschließend war Teamarbeit gefragt: Gemeinsam wurde beratschlagt, wo denn die einzelnen Teile hingehören und wie sie zusammengebaut werden müssen. Jeder Schüler, jede Schülerin durfte mithelfen.„Das macht aber Spaß!“, sagte ein Schüler nach einer Weile. Und wunderte sich, dass es das als Beruf gibt: Orgelbauer/Orgelbauerin. 
Es dauerte fast 90 Minuten bis dann endlich alles fertig war, eine richtige kleine Orgel, die da dann zusammengebaut im Klassenzimmer stand. 
Aber wie kommen denn da jetzt die Töne heraus?Mit Muskelkraft: Man muss an der hinteren Seite die Blasebälge betätigen, damit Luft in die Orgelpfeifen geblasen wird. Das geht heute natürlich alles elektrisch, aber bei unserer kleinen Modellorgel musste man noch kräftig die Blasebälge bewegen!

Kerstin Enzweiler

Weiterlesen

Drucken E-Mail

„Bürgerwald-T-Shirts“ ein Projekt der UNESCO-AG unserer Realschule

MicrosoftTeams image 8 shirt erstling rueckseite

Auf Einladung der Leitung der UNESCO-AG besuchten am 26. September 2022 der städtische Förster und Leiter des Umweltbildungszentrums Hannes Johannsen und Heinz-Peter Schreven, als Vorsitzender des Trägervereins der „Umweltbildung in Heiligenhaus e.V.“/UBH die städtische Realschule in Heiligenhaus, die gleichzeitig UNESCO-Projektschule ist.

Unsere UNESCO AG hat für den Heiligenhauser Bürgerwald T-Shirts gestaltet und am Sonntag, 23.10.22, beim Wald und Bauernmarkt am Waldmuseum verkauft.
Für 25 € gab und gibt es ein tolles T-Shirt, mit dem man direkt 10 € für 1 qm Bürgerwald gespendet hat!

Es konnten 14 T-Shirts verkauft werden, so dass bis jetzt schon 140,- € an Spendengeld zusammengekommen sind. Außerdem wurden bereits sechs weitere T-Shirts bestellt.

Ein Stand beim Heiligenhauser Weihnachtsmarkt vom 15. bis 18.12. ist deshalb schon fest eingeplant.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren sie uns

Über uns

Die Städtische Realschule Heiligenhaus ist UNESCO-Projektschule. Sie verfolgt gemeinsam mit 9.000 UNESCO-Schulen weltweit die Ziele Völkerverständigung, globales Denken, Menschenrechte, Friedens- und Umwelterziehung.


Städtische Realschule Heiligenhaus
Feldstr. 2, 42579 Heiligenhaus
Tel.: 02056 6211
Fax: 02056 57319
sekretariat@realschule-heiligenhaus.de

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.