• logo

Tag der offenen Tür - DIGITAL

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen, 

der reguläre "Tag der offenen Tür" am 17.12.2021 muss leider ausfallen. Stattdessen bieten wir Ihnen und Euch in diesem Jahr die Möglichkeit die Realschule Heiligenhaus - UNESCO Projektschule auf digitalem Wege zu erkunden!

Am 16.12.2021 ab 19:00 Uhr findet zudem eine Informationsvideokonferenz für alle interessierten Eltern und Schüler*innen statt. Dort können Sie mit unserem Konrektor Herrn Volkhausen und der zuständigen Lehrkraft für die Erprobungsstufe Frau Quante ins Gespräch kommen und viele nützliche Informationen über die UNESCO Realschule Heiligenhaus und ihr Profil erhalten.  Wir würden uns sehr freuen, Sie und Euch an diesem Termin begrüßen zu können. Der Link für die Konferenz wird an dieser Stelle zeitnah eingestellt. 


Gebaeude

Wir hoffen, Ihnen und Euch gefällt das Angebot! Mit einem Klick auf das Bild kann Ihre und Eure Erkundungstour losgehen. Viel Vergnügen und hereinspaziert!

 

 

Drucken E-Mail

Der festlich geschmückte Weihnachtsbote

Nachdem es im vergangenen Jahr keinen Weihnachtsbaum an der Schule gab, genießen wir den festlich geschmückten Weihnachtsboten in diesem Jahr besonders. Ein dickes Lob an Henrik Berardi, Tim Leon Jacobs und Luis-Elias Geißler, die den Baum zusammen mit Frau Schlarp wunderbar dekoriert haben. 

Der Baum und das Licht können uns Hoffnung geben auf eine Zeit, in der - wie an Weihnachten - etwas Neues beginnt, auch unter widrigen Umständen. Danke!

2021 12 01 weihnachtsbaum

Drucken E-Mail

Interreligiöser Unterrichtsgang der 10. Klassen zum Projekt „Toleranz“

2021 11 23 1 1000px   2021 11 23 2 1000px   2021 11 23 3 1000px

 

Am 16.11.2021, dem UNESCO- Projekttag unserer Schule, fuhren wir - die10a, b und c mit unseren Klassenlehrer*innen Frau Löhr, Herrn Ourraoui und Frau Kalyon nach Essen, um dort Gebetshäuser der drei abrahamitischen Religionen zu besuchen. Im Unterricht hatten wir uns vorher mit einer Internet-Recherche auf das Thema vorbereitet.

Zuerst besichtigten wir die Fatih-Moschee in Katernberg, in der uns der Imam Herr Kalyon erklärte, welche Elemente zu einer Moschee gehören, welche Pflichten Muslime haben und wie ihr Leben in Deutschland aussieht. Er demonstrierte die unterschiedlichen Gebetsrufe und ein Mitschüler zeigte uns die Gebetshaltungen. Im Hof der Moschee entdeckten wir auch den „Engel der Kulturen“.

 

2021 11 23 4 1000px   2021 11 23 5 1000px  2021 11 23 6 1000px

Anschließend fuhren wir in die Innenstadt und besuchten den Dom mit dem großen siebenarmigen Leuchter, der „goldenen Madonna“ und dem Kreuzgang. Die „Alte Synagoge, ein „Haus jüdischer Kultur“, konnten wir wegen Aufbauarbeiten zu einer neuen Ausstellung nicht besuchen, wir sahen uns das eindrucksvolle Kulturdenkmal aber von außen an.

Dann gingen wir zu vier Stolpersteinen, die an während der Nazizeit verfolgte Personen erinnern. Sie wurden wegen ihrer Homosexualität, wegen geistiger Behinderung oder weil sie Juden waren, umgebracht.

Nach den ganzen Besichtigungen und einem Lob unserer Lehrer*innen für unsere Vorbereitungen und unsere Aufmerksamkeit, durften die meisten von uns noch länger in Essen bleiben und dort ihre Freizeit genießen.

 2021 11 23 7 1000px  2021 11 23 9 1000px  2021 11 23 8 1000px

 


Drucken E-Mail

Internationaler Tag für Toleranz am 16. November

2021 11 19 turnhalle   2021 11 19 Bild 20211116

Am Dienstag, den 16.11.2021, tauschten die Schüler*innen unserer UNESCO-Projektschule den Schulalltag gegen einen Projekttag zum Thema Toleranz ein. Dieser Tag ist von den Vereinten Nationen im Jahr 1995 zum Internationalen Tag für Toleranz erklärt worden, um den weltumspannenden Wunsch und die Bereitschaft auszudrücken, dass sich alle Menschen frei entfalten können und dabei nicht gezwungen, unterdrückt oder ausgegrenzt werden dürfen. Jedes Menschen Meinung und Verhalten sollen frei sein, so lange sie die Freiheit anderer nicht einschränken.

Dieses Motto wurde am Projekttag in ganz unterschiedlichen Workshops der einzelnen Klassen umgesetzt. So schrieben manche Klassen kurze Theaterstücke und Rollenspiele zum Thema, während andere Klassen Plakate, Banner und T-Shirts mit Aufrufen zu mehr Toleranz gestalteten.

Unter anderem wurden auch Filme angesehen und aufgearbeitet wie z.B. „Hidden Figures“, der die Schicksale dreier afroamerikanischer Mathematikerinnen in den 60er Jahren der USA beschreibt. Sie wehren sich gegen rassistische Diskriminierung und ermöglichen schließlich große Erfolge für die Raumfahrt der NASA.

Die Diskussionen des Tages zeigten einmal mehr, dass es auch heute noch besonders wichtig ist, anderen gegenüber tolerant zu sein, um in Frieden leben zu können. Das ist unsere UNESCO-Projektschule, das sind unsere Lehrkräfte und natürlich auch unsere Schülerinnen und Schüler.

Vielen Dank für den schönen Tag!

2021 11 19 IMG 20211116 124009   2021 11 19 IMG 20211116 121042

Drucken E-Mail

Spende Bürgerwald 2021

2021 11 08 spendenaufruf buergerwald
Unsere Schule sammelt Spenden für den Heiligenhauser Bürgerwald

In Heiligenhaus entsteht unter der Federführung des Umweltbildungszentrums (UBZ) Heiligenhaus und seiner Leitung Förster Hannes Johannsen und Heinz-Peter Schreven als „Geschenk an zukünftige Generationen“ der Bürgerwald. Wir sind begeistert von diesem Projekt und unterstützen es mit aller Kraft. So hat die UNESCO-AG eine Spendensammlung gestartet, bei der über 400 € zusammenkamen und von der Vorsitzenden der UNESCO-Konferenz der Schüler*innen, Lilli Marie Mannertz, an das Umweltbildungszentrum übergeben werden konnten. Großer Dank gebührt dabei der Klasse 10a von Frau Löhr, die den größten Beitrag leisteten. Ihnen wird nun die Ehre gebühren, die mit der Spende finanzierten Bäume einzupflanzen.

 

2021 11 08 rp online 2021 06 23 spende buergerwald

 


Drucken E-Mail

Besuch im Neanderthal-Museum (10a/bi)

Am 17.09.2021 fuhr unsere Klasse 10a (Biokurs) mit Frau Löhr zum Neanderthal-Museum.

Dort beschäftigten wir uns mit der Entwicklungsgeschichte der Menschheit und bearbeiteten in Gruppenarbeit einige Aufgaben zu den einzelnen Themenfeldern der Ausstellung. 

Besonders eindrucksvoll fanden wir die noch relativ neuen Exponate von „Lucy“, der kleinen Australopithecus-Frau, von Homo erectus und Homo sapiens sapiens, dem Jetztmenschen, und natürlich die zahlreichen Darstellungen vom Leben des Homo sapiens neanderthalensis.

Nach einer gemeinsamen Pause auf der Terrasse des Museums besuchten wir die Sonderausstellung „Ötzi - Tatort in den Alpen“.  Dort ging es um den Mord an Ötzi, der vor 5300 Jahren lebte und dessen Leiche im Gletschereis zur Mumie wurde.
Anschließend gingen wir noch zum Wildtiergehege; leider ließen sich die Wisente nicht blicken, sondern nur einige Wildpferde. Das machte aber nichts- Hauptsache, wir konnten trotz Corona endlich wieder einmal einen gemeinsamen Ausflug machen!

Drucken E-Mail

Graffiti

2021 11 18 1 graffiti1 2021 11 18 1 graffiti2
2021 11 18 1 fahne Neue UNESCO Graffiti und UNESCO-Fahne für die Realschule Heiligenhaus
Alle sollen sehen, was uns bewegt! Das dachte sich auch die Schulhof-AG unserer UNESCO-Projektschule und plante fortan eifrig eine Graffiti-Aktion, um die wichtigen Kernpunkte „Respekt“ und „Zivilcourage“ unserer UNESCO-Gedanken gut sichtbar an die bislang langweilig-grauen Wände unserer Turnhalle zu bringen. In einem Designwettbewerb innerhalb der Schüler*innenschaft wurden schließlich drei tolle Entwürfe gefunden und dann im Zuge eines Projekts der Jugendhilfe der Stadt Heiligenhaus tatkräftig umgesetzt. In diesem Projekt erhalten jugendliche Straftäter*innen die Möglichkeit, diese moderne Kunstform unter professioneller Leitung in einem legalen Rahmen zu erproben und für die Gemeinschaft einzusetzen. Wir halten das für eine großartige Idee und freuen uns, dass so für alle Seiten ein großer Gewinn entstehen konnte.
Die Graffiti sind nun sowohl auf dem Schulhof als auch von der Feldstraße aus gut sichtbar und wirken als Aushängeschild unseres Schulprogramms.
Zusätzlich zu den Graffiti wurde auch noch eine große UNESCO-Fahne angeschafft, die nun am Nordring über der Schule weht.
2021 11 18 1 graffiti3 2021 11 18 1 graffiti4

Drucken E-Mail

Gottes Segen

2021 09 04 33082021 09 04 3308

Gottes Segen für den neuen Lebensabschnitt – den bekamen die Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht der Fünfer. Gemäß der gelebten  interreligiösen Gemeinschaft an der Realschule gingen Pfarrerin K. Düsterhöft und Imam A. Kalyon gemeinsam durch die drei Klassen, um den Segen zu verteilen. Der Segen steht für alles Gute, das einem von Gott geschenkt wird. Ein ermutigendes Zeichen für unsere Schülerinnen und Schüler und eine große Freude für die Fachschaft Religion.  

2021 09 04 3303

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren sie uns

Über uns

Die Städtische Realschule Heiligenhaus ist UNESCO-Projektschule. Sie verfolgt gemeinsam mit 9.000 UNESCO-Schulen weltweit die Ziele Völkerverständigung, globales Denken, Menschenrechte, Friedens- und Umwelterziehung.


Städtische Realschule Heiligenhaus
Feldstr. 2, 42579 Heiligenhaus
Tel.: 02056 6211
Fax: 02056 57319
sekretariat@realschule-heiligenhaus.de

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.