Realschule Heiligenhaus
Add more content here...
Prävention Jahrgang 6 – Mobbing

Prävention Jahrgang 6 – Mobbing

Anfang November fand in unseren drei 6. Klassen ein Präventionstag zum Thema Mobbing statt. In unserer Aula wurden, in jeweils 90 Minuten pro Klasse, Übungen und Gesprächsrunden zu diesem Thema durchgeführt. Die Schüler*innen haben durch Rollenspiele verschiedene Perspektiven eingenommen. Dadurch sollten sie nachempfinden, wie man sich als Betroffene*r oder auch Täter*in fühlen kann. Als Abschluss wurde darüber gesprochen, was man konkret gegen Mobbing unternehmen kann. Für uns war dabei besonders wichtig: 
– Sag, wenn etwas nicht ok ist und sag wo deine Grenze ist. 
– Schau nicht weg oder mach mit, sondern hilf deinen Mitschülern/innen, die oft alleine in der Situation sind. 
– Erzähl deinen Lehrkräften oder Schulsozialarbeitern davon, wenn du Mobbing beobachtest. Sie wissen, was dann zu ist. Diese Regeln gelten für uns alle an der Realschule in Heiligenhaus und wir möchten aktiv etwas gegen Mobbing unternehmen. Falls unsere Schüler*innen oder Eltern zu diesem Thema Gesprächsbedarf haben, dürfen Sie sich gerne direkt an Frau Weinberger und Herrn Busch melden. Wir nehmen uns gerne Zeit! 

Prävention Jahrgang 9 – „Alkoholparcours“

Prävention Jahrgang 9 – „Alkoholparcours“

Am 17.11.2023 durften wir die Ginko Stiftung zur Suchtprävention der Jahrgangsstufe 9 in der Aula unserer Schule begrüßen. Jede Klasse setzte sich im Rahmen eines 90 minütigen ALK-Parcours intensiv mit dem Thema Alkohol auseinander. An fünf interaktiven Stationen informierten sich die Heranwachsenden über die Gefahren des Alkoholkonsums. Das Ziel bestand darin, sie für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren.

Kinobesuch der Fünfer in Mettmann – Erdkundeprojekt

Kinobesuch der Fünfer in Mettmann – Erdkundeprojekt

Am 31.10. sind wir mit den Klassen 5a und 5b zum Weltspiegel-Kino nach Mettmann gefahren, um den Kinofilm „Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen“ anzuschauen. Wir haben uns erstmal in der Schule getroffen und sind von dort aus mit dem Bus nach Mettmann gefahren. Leider hatten wir nach einer halben Stunde Fahrt eine ungeplante Unterbrechung, weil uns der Bus vor der Nase weggefahren war, aber zum Glück haben wir vor einer Bäckerei angehalten, und so eine leckere Pause eingelegt. Nach der Stärkung sind wir weitergefahren und konnten den Film noch anschauen, denn wir hatten den ganzen Saal für uns gemietet und so begann die Vorstellung erst, als wir da waren. Der Kinofilm war sehr schön – es ging darum, dass der wichtigste Schatz unserer Erde die saubere Luft zum Atmen ist, in der auch unglaublich viel Wasser hin und her transportiert wird – die fliegenden Flüsse eben. Nach dem ganzen Abenteuer sind wir wieder zur Schule zurückgefahren. Damit wir die Umwelt schonen, ganz passend zum Inhalt des Films, haben wir die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt. 

Bericht von Mina Dasdemir, 5a 

Regionaler UNESCO Projekttag in Gelsenkirchen

Regionaler UNESCO Projekttag in Gelsenkirchen

Am 18.10. sind neun Schüler*innen unserer Schule, allesamt UNESCO-Beauftragte ihrer Klassen, mit Herrn Jansen zur Gesamtschule Ückendorf nach Gelsenkirchen gefahren. Dort haben wir am gemeinsamen Projekttag der nordrhein-westfälischen UNESCO-Projektschulen teilgenommen. Es wurden viele verschiedene Workshops wie z.B. Forum Theater, Urban Gardening, Blumenkränze mit Slowflowers und vieles mehr angeboten. Zunächst saßen wir alle zusammen in der Aula, haben uns kennengelernt und unsere Workshops ausgewählt. Fünftklässler*innen der Gesamtschule haben den Workshop ,,Bodenexperimente“ angeboten. Dort haben die Schüler*innen die verschiedenen Erdschichten erklärt und gezeigt. Im Forum-Theater haben die Schüler*innen diskriminierende Ereignisse in ihrem Leben beschrieben und ein Theaterstück dazu gemacht. Herr Jansen hat den Workshop ,,UNSECO-T-Shirts herstellen“ angeboten, bei dem alle Teilnehmenden ein Shirt mit einem der 17 Nachhaltigkeitsziele der UNESCO (www.17-ziele.de) erhielten. Der UNESCO Projekttag in Gelsenkirchen war ein interessantes und tolles Ereignis für alle Schüler*innen. 

Bericht von Carla Korsch, 7a 

Halloweenabend der fünften Klassen

Halloweenabend der fünften Klassen

Auch in diesem Jahr fand der durch die Schülervertretung geplante Halloweenabend für die Stufe 5 in der Aula statt. Bereits eine Woche im Vorfeld bastelten engagierte Schüler*innen passende Gespensterlollies für die Partygäste. Am Halloweentag selbst verwandelten sie mit viel Begeisterung, technischem Geschick und noch viel mehr künstlichen Spinnenweben die Aula in einen gruselig nebligen Dachboden. Die schaurig verkleideten Besucher konnten bereits im Eingang ein Foto für die Verbrecherkartei erstellen lassen und sich dann auf gemütlichen Kissen den Film gemeinsam anschauen. Dabei teilten die Monster freigiebig ihre mitgebrachten Süßigkeiten und Kissen miteinander. Kleine Highlights stellten auch die nächtliche Wanderung durch verlassene Schulflure und Toilettengänge mit Taschenlampen dar. Zum Schluss hieß es dann: Auf Hallowiedersehen!

Beachmanager 2023

Beachmanager 2023

Im Rahmen der Kooperation zwischen der UNESCO Realschule Heiligenhaus und dem Berufskolleg Niederberg (BKN) besuchten am 24.10.2023 zwanzig Realschüler*innen die Partnereinrichtung in Velbert.
Das Planspiel „Beachmanager“ hat schon eine jahrelange Tradition. In gemischten 4er-Teams entwickelten die Schüler*innen einen fiktiven Strandbetrieb und mussten in mehreren Spielrunden den „Beachclub“ in die „schwarzen“ Zahlen manövrieren. Dazu war durchaus mathematisches „Knowhow“ und wirtschaftliches Denken vonnöten. Am Ende freuten sich die drei Siegerteams über kleine Präsente. 

This function has been disabled for Realschule Heiligenhaus.